Verkehrsunfall auf der Autobahn

Einsatz: 15/2019
Stichwort: VU-mit
Datum: 27.02.2019
Uhrzeit: 11:03 Uhr

Am späten Vormittag wurde die Löschgruppe Liblar zusammen mit der hauptamtlichen Wache auf die Autobahn alarmiert. Dort ereignete sich ein Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die Fahrbahn musste für eine kurze Zeit gesperrt werden. Der Einsatz konnte in ca. 30 Minuten beendet werden.

Feldbrand in der Behrenstraße

Einsatz: 14/2019
Stichwort: Feld
Datum: 25.02.2019
Uhrzeit: 15:30 Uhr

Um 15:30 wurde die Löschgruppe Liblar zusammen mit der hauptamtlichen Wache zu einem Feldbrand in die Behrenstraße gerufen. Vor Ort brannte eine Fläche von ca. 250 m². Das Feuer wurde von zwei Seiten gleichzeitig bekämpft und konnte innerhalb von ca. 30 Minuten gelöscht werden.

Öffentliche Ausschreibung: Erstellung eines Brandschutzbedarfsplanes für die Stadt Erftstadt

Ausschreibungen der Stadt Erftstadt
Ausschreibungen der Stadt Erftstadt

Die Rat der Stadt Erftstadt hat am 17.10.2017 einstimmig entschieden, den Entwurf der Feuerwehr zur Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans nicht umzusetzen, sondern einen neuen Entwurf durch einen externen Dienstleister erstellen zu lassen.

Die Ausschreibung dieser Dienstleistung wurde nun auf dem Vergabemarktplatz Rheinland veröffentlicht.

Trafobrand bei Lyondell Basell in Wesseling (Messeinheit)

Einsatz: 13/2019
Stichwort: S5 Bereitstellung Feuerwehr
Datum: 19.02.2019
Uhrzeit: 16:04 Uhr

Foto des Kölner Stadtanzeigers

Am frühen Dienstagabend wurden wir nach Wesseling alamiert. Dort brannte ein Trafo in einem großen Chemiebetrieb. Aufgrund der großen Rauchentwicklung führten wir als Messeinheit für den Rhein-Erft-Kreis mehrere Schadstoffmessungen im Stadtgebiet Wesseling durch um eine Gefahr für die Bevölkerung auszuschließen.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Kölner Stadtanzeigers.

Verkehrunfall im Bereich der Fahrbahnverengung auf der A1

Einsatz: 11/2019
Stichwort: VU-mit
Datum: 16.02.2019
Uhrzeit: 18:53 Uhr

Im Bereich der Fahrbahnverengung im Zusammenhang mit der Sperrung der BAB 1 ab dem Erfttal-Dreieck kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem insgesamt 5 Personen, darunter ein Kleinkind, verletzt wurden. Die Personen konnten durch den Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und beförderte die Fahrzeuge von der Fahrbahn auf den Seitenstreifen. Von dort konnte ein Abschleppunternehmen den weiteren Transport übernehmen. Nach der Reinigung der Fahrbahn und der Aufnahme der ausgelaufenen Betriebsmittel war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Brandmeldeanlage in Köttingen

Symbolbild Brandmeldeanlage

Einsatz: 10/2019
Stichwort: BMA
Datum: 13.02.2019
Uhrzeit: 09:37 Uhr

Zusammen mit anderen Einheiten der Feuerwehr Erftstadt wurden wir durch eine automatische Brandmeldeanlage in einem Köttinger Gewerbebetrieb alarmiert.

Objektkunde im Krankenhaus Liblar

Auf dem Weg ins Liblarer Krankenhaus

Heute abend haben wir uns das Krankenhaus in Liblar unter brandschutztechnischen Gesichtspunkten näher angesehen. Dies dient der Vorbereitung auf einen hoffentlich niemals eintretenden Einsatz. Es ist wichtig, sich in Sonderobjekten gut auszukennen, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt.

Aufgerissener Dieseltank an LKW

Einsatz: 7/2019
Stichwort: Ölspur
Datum: 01.02.2019
Uhrzeit: 23:00 Uhr

Gestern Abend kam es zu einem Unfall im Erfttal-Dreieck außerhalb unseres Ausrückebezirks zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen (Alles weitere hierzu auf der Facebook-Seite der LG Gymnich). Ein vorbeifahrender LKW riss sich an den Trümmerteilen seinen Kraftstofftank auf und kam kurz hinter der Anschlussstelle Erftstadt (dort beginnt unser Ausrückebezirk) zum stehen. Der aufmerksame Fahrer konnte bereits erste Maßnahmen ergreifen und einen Großteil des auslaufenden Kraftstoffes auffangen und mit seinem mitgeführten Bindemittel den Rest binden. Außerdem informierte er unverzüglich die Feuerwehr über seinen Schaden.

Daraufhin wurde die Löschgruppe Liblar alarmiert, die zusammen mit der hauptamtlichen Wache, die an der anderen Einsatzstelle nicht mehr gebraucht wurde, diesen Einsatz übernahm.

Vorbereitung der Abdichtung

Nach kurzer Zeit konnte der Kraftstofftank in enger Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt abgedichtet und damit ein schwerer Umweltschaden vermieden werden. In dem Tank befanden sich noch ca. 1.000 L Diesel. Ein Bergeunternehmen übernahm anschließend das Abpumpen des Tank und schleppte den defekten LKW ab. Der Einsatz war nach ca. 90 Minuten für uns beendet.

Mittels Dichtmasse Abgedichteter Tank (die hellgraue Dichtmasse ist links neben dem Radkeil zu erkennen)

Automatische Brandmeldeanlage

Symbolbild Brandmeldeanlage

Einsatz: 6/2019
Stichwort: Gebäude
Datum: 24.01.2019
Uhrzeit: 18:17 Uhr

Heute Abend wurde auch in einem Erftstädter Entsorgungsbetrieb die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Auch hierbei handelte es sich um eine fehlerhafte Auslösung.