Über uns

Die Löschgruppe Liblar ist eine von insgesamt 14 ehrenamtlichen Einheiten der Feuerwehr Erftstadt. Die Feuerwehr Erftstadt ist bis auf die hauptamtliche Wache, die jederzeit mit einer Staffel (6 Feuerwehrleuten) im Dienst ist, vollständig ehrenamtlich organisiert.

Wie jede andere Einheit sind wir an 365 Tagen im Jahr Einsatzbereit und stehen innerhalb weniger Minuten nach der Alarmierung zur Verfügung, um Brände zu bekämpfen, technische Hilfe zu leisten oder auf einem anderen Weg der Bevölkerung zu helfen.

Wir sind eine sehr unterschiedliche Truppe. Unsere Einheit besteht aus Handwerkern, Schülern, Studenten, Ingenieuren, IT-Spezialisten und vielen weiteren Berufsgruppen, die sich gegenseitig ergänzen. Obwohl die meisten unserer Mitglieder Männer sind, freuen wir uns, auch ein paar Frauen in unseren Reihen zu haben. Dieser Anteil darf gerne noch weiter steigen. Ähnlich gemischt ist unsere Altersstruktur. Von Anfang 20 bis über 60 ist alles vertreten.

Alle verbindet das gemeinsame Ziel der aktiven Nachbarschaftshilfe im Gefahrenfall und die Leidenschaft dafür, anzupacken, wenn andere Hilfe benötigen.

Schließ dich uns an!

Du wohnst in Liblar und bist zwischen 10 und 67 Jahren alt?

Werde Teil unseres Teams – hilf deiner Stadt und deinen Nachbarn!

Komm einfach zum Übungsdienst (siehe Termine) oder sprich uns an (siehe Kontakt)

Weitere Informationen erhälst du auch über die Mitgliederkampagne des Landes NRW.

Fahrzeuge

Um unsere Aufgaben zu erfüllen, wurden uns vier Fahrzeuge zur Verfügung gestellt:

Unsere Aufgaben

Die Löschgruppe Liblar nimmt im Gesamtkonzept der Feuerwehr Erftstadt unterschiedlichste Aufagben wahr, die wir Ihnen nachfolgen kurz vorstellen möchten:

Die klassischen Standardaufgaben der Feuerwehr

Als ganz normale Einheit der Feuerwehr Erftstadt gehört die Brandbekämpfung und die Technische Hilfeleistung zu den Hauptaufgaben unserer Einheit. Unser primäres Einsatzgebiet für diese Aufgaben liegt in der ortslage Liblar und den benachbarten Stadtteilen. Bei Einsätzen in diesem Bereich werden wir in der Regel gleichzeitig mit der hauptamtlichen Wache und je nach größe der Ereignisses gemeinsam mit einer oder mehreren benachbarten Einheiten alarmiert.

Im Rahmen größerer Einsätze werden wir natürlich im gesamten Gebiet der Stadt Erftstadt eingesetzt. Bei größeren Einsätzen in benachbarten Städten wird die Löschgruppe Liblar auch häufig überörtlich zur Unterstützung anderer Feuerwehren z.B. in Hürth, Brühl oder Frechen eingesetzt.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben nutzen wir insbesondere unser Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) und unser Löschgruppenfahrzeug (LF 20 Kat-Schutz).

Messeinheit des Rhein-Erft-Kreises

Über die oben genannten Standardaufgaben hinaus übernimmt die Löschgruppe Liblar die Funktion einer Messeinheit für den Rhein-Erft-Kreis, die im Rahmen von Einsätzen mit chemischen, biologischen oder radioaktiven Gefahren benötigt wird. Hierzu wurde uns der Gerätewagen Messtechnik (GW-Mess) zur Verfügung gestellt.

In der Funktion als Messeinheit geht unser Zuständigkeitsgebiet über die Grenzen der Stadt Erftstadt hinaus. Im Bereich des südlichen Rhein-Erft-Kreises – also beispielsweise in den Städten Brühl, Wesseling, Frechen, Erftstadt und Hürth) werden wir bei bestimmten Einsatzszenarien gleichzeitig mit den Feuerwehren dieser Städte alarmiert, damit unverzüglich eine geeignete Messtechnik an der Einsatzstelle zur Verfügung steht. Bei größeren Einsätzen werden wir in dieser Funktion im gesamten Rhein-Erft-Kreis eingesetzt.

Einsatzleitwagen der Feuerwehr Erftstadt

Der Einsatzleitwagen (ELW) der Feuerwehr Erftstadt stellt bei Einsätzen die Kommunikation an der Einsatzstelle (z.B. zwischen verschiedenen Abschnitten) sicher und übernimmt als zentraler Ansprechpartner die Kommunikation zur Leitstelle des Rhein-Erft-Kreises.

Das Fahrzeug ist zwar auf der Feuerwache in Liblar stationiert, aber nicht der Löschgruppe Liblar unterstellt. Das Fahrzeug wird über eine speziell ausgebildete Bereitschaft besetzt, an der sich auch Angehörige anderer ehrenamtlicher Einheiten und der hauptamtlichen Wache beteiligen. Durch den Bereitschaftsplan ist jederzeit festgelegt, welche beiden Feuerwehrleute dieses Fahrzeug im Einsatzfall besetzen. Da sehr viele Mitglieder der Löschgruppe Liblar in der ELW-Bereitschaft aktiv sind, sollte diese Aufgabe an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.