Verpuffung in einem Kamin in Bliesheimer Wohngebäude

Einsatz: 67/2022
Stichwort: Gebäude-MiG
Datum: 18.09.2022
Uhrzeit: 10:00 Uhr

Am Sonntagmorgen kam es zu einer Verpuffung in einem Bliesheimer Wohngebäude. Der Einsatz wurde entsprechend der Notrufmeldung als „Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr“ durch die Leitstelle eröffnet. Die Einheiten Liblar, Bliesheim, Friesheim und die hauptamtliche Wache machten sich entsprechend schnell auf den Weg zum Einsaztort.

Vor Ort konnte schnell festgestellt werden, dass alle Personen das Gebäude verlassen haben. Offensichtlich hat eine Verpuffung im Bereich des Kamins stattgefunden, in deren Folge der Wohnbereich stark beschädigt wurde. Mehrere Personen wurden außerdem dem Rettungsdienst zur Sichtung und ggf. weiteren Behandlung zugeführt.

Da die Feuerwehr lediglich Sicherungs- und Restlöscharbeiten durchführen musste, war der Einsatz entsprechend schnell beendet.

Zweiter BMA-Alarm in der Nacht auf Mittwoch

Einsatz: 65/2022
Stichwort: BMA 6
Datum: 31.08.2022
Uhrzeit: 00:43 Uhr

Etwa 90 Minuten nach dem ersten Brandalarm und somit kurz, nachdem die Einsatzkräfte wieder zuhause angekommen sind, meldete eine andere Brandmeldeanlage in der Ortslage Liblar einen Brand. Auch dieses mal war eine medizinische Einrichtung betroffen, die allerdings auf die Betreuung pflegebedürftiger Menschen ausgerichtet ist.

Weil für diese Einrichtung ein höherer Kräfteansatz erforderlich ist, wurde aufgrund des größeren Stichwortes (BMA 6) zusätzlich zu den im ersten Einsatz eingesetzten Kräften (Liblar, Köttingen, Bliesheim, hauptamtliche Wache) die Einheit Kierdorf alarmiert. So waren schnell 33 Einsatzkräfte vor Ort.

Auch hier musste die Feuerwehr nicht eingreifen. Die Auslösung der Brandmeldeanlage war auf einen betrieblichen Mangel zurück zu führen.

Brandmeldeanlage in medizinischer Einrichtung ausgelöst

Einsatz: 64/2022
Stichwort: BMA 4
Datum: 30.08.2022
Uhrzeit: 23:20 Uhr

Zum ersten Einsatz in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden wir kurz vor Mitternacht alarmiert, als in einer medizinischen Einrichtung die automatische Brandmeldeanlage auslöste.

Die Einheiten aus Liblar, Bliesheim und Köttingen machten sich mit zusammen mit der hauptamtlichen Wache sofort auf den Weg. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Die Ursache für die Auslösung war schnell ermittelt, ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Pumpenschaden im Schwimmbad Lechenich

Einsatz: 63/2022
Stichwort: Wasser
Datum: 26.08.2022
Uhrzeit: 19:02 Uhr

Am Freitagabend kam es zu einem Problem im Lechenicher Schwimmbad. Wegen eines Defekts strömte unkontrolliert Wasser aus dem Schwimmbecken. Die Löschgruppe Liblar und die hauptamtliche Wache nahmen mehrere Tauchpumpen vor, um z.B. die elektrischen Anlagen vor einem Wassereintritt zu schützen und um einen Gebäudeschaden möglichst gering zu halten.

Der Kölner Stadtanzeiger berichtete auch über diesen Einsatz.

Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr in Lechenich

Einsatz: 62/2022
Stichwort: Gebäude-MIG
Datum: 25.08.2022
Uhrzeit: 14:02 Uhr

Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Erftstadt mit mehreren Einheiten in eine Lechenicher Wohnsiedlung gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war de rBrand in dem betroffenen Mehrfamilienhaus bereits ausgedehnt. Eine Wohnung und das Treppenhaus waren stark verraucht. Weil sich noch Personen im Gebäude befanden, wurde sofort das Stichwort MIG „Menschenleben in Gefahr“ durchgegeben und damit der Kräfteansatz noch einmal erhöht.

Die Wohnungen in dem Gebäude wurden unverzüglich nach Personen durchsucht. Eine Frau wurde aus ihrer Wohnung durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Gleichzeitig wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Nach ca. drei Stunden war sichergestellt, dass das Feuer vollständig gelöscht wurde. So konnte das Gebäude wieder an die Besitzer / Bewohner übergeben werden.

Da die betroffene Brandwohnung aus Gründen des Gesundheitsschutzes erst nach gutachterlicher Betrachtung und ggf. erforderlicher Sanierung wieder bewohnt werden kann, kümmerte sich das Ordnungsamt um die temporäre Unterbringung der Bewohner.

Radio Erft berichtete über diesen Einsatz.

Erneuter Brandalarm in Altenpflegezentrum

Einsatz: 61/2022
Stichwort: BMA 6
Datum: 23.08.2022
Uhrzeit: 19:34 Uhr

Aufgrund eines Fehlers in der Anlage wurden wir erneut in ein Liblarer Altenpflegezentrum alarmiert. Vor Ort konnte ein Feuer schnell ausgeschlossen werden. Die Anlage wurde dem Betreiber zur Wiederherstellung der Alarmierungsfähigkeit zurück übergeben.

Schwerer Fahrradunfall in Konradsheim

Einsatz: 60/2022
Stichwort: P-eingeklemmt
Datum: 21.08.2022
Uhrzeit: 11:31 Uhr

Am Sonntagvormittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in Konradsheim. Nach der Kollision eines Fahrrads mit einem PKW wurde die betroffene Radfahrerin mehrere Meter von dem Fahrzeug mitgerissen und anschließend unter dem Fahrzeug eingeklemmt.

Die Radfahrerin wurde sofort von Ersthelfern versorgt, die mit Wagenhebern versuchten, die Frau zu retten bzw. etwas Druck von ihr zu nehmen. Für die Rettung wurde allerdings das technische Equipment der Feuerwehr benötigt. Mit einem hydraulischen Rettungsspreizer konnte die Frau dann schlussendlich befreit werden. Sie wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Weitere Informationen können dem Artikel des Kölner Stadtanzeigers entnommen werden.

Foto des Kölner Stadtanzeigers

Verkehrsunfall auf der Autobahn

Einsatz: 59/2022
Stichwort: VU-mit
Datum: 19.08.2022
Uhrzeit: 14:41 Uhr

Am Freitagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Die Feuerwehr sicherte die Arbeiten des Rettungsdienstes ab, damit dieser sich sicher um die Behandlung des Patienten kümmern konnte. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.