Volkstrauertag – Gedenken an die toten der beiden Weltkriege und die im Einsatz verstorbenen Liblarer Feuerwehrmänner

Auch am diesjährigen Volkstrauertag haben wir gemeinsam mit den anderen Dorfvereinen den gefallenen der beiden Weltkriege auf dem Friedhof in Liblar gedacht.

Gedenken am Ehrengrab der Stadt Erftstadt für die im Einsatz gestorbenen Kameraden

Die Angehörigen der Liblarer Feuerwehr gedenken an diesem Tag traditionell auch den beiden Kameraden Friedrich Jauck und Klaus Dieter Zimmer, die 1981 während eines Brandeinsatzes in der Max-Planck Straße in Liblar ums Leben gekommen sind.

16 Feuerwehrleute beim Citylauf Erftstadt

Die Feuerwehr Erftstadt kurz vor dem Start

Heute war die Feuerwehr Erftstadt stark beim Citylauf vertreten. 16 Feuerwehrleute aus mehreren Einheiten liefen zusammen die 10 Kilometer. Davon einige in einer Staffel (4 x 2,5 km) unter Atemschutz und in voller Schutzausrüstung.

Laufteam der Feuerwehr nach dem Zieleinlauf

Übung zum Thema technische Hilfeleistung

Im Rahmen unserer regelmäßigen Aus- und Weiterbildung haben wir die Technische Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall geübt. Dieser Bereich stellt – insbesondere wegen des großen Autobahnabschnitt, den wir betreuen – einen besonderen Einsatzschwerpunkt für die Löschgruppe Liblar dar.

Vorbereitungen fürs Feuerwehrfest am Sonntag

Die Vorbereitungen für unser Stiftungsfest gehen in die heiße Phase. Heute haben wir unseren kompletten Fuhrpark für die Fahrzeugausstellung gereinigt, die Spiele der Jugendfeuerwehr aufbereitet und das Wachgebäude für den “Tag der offenen Tür” vorbereitet.

Gemeinsame Übung der Einheiten Liblar, Lechenich und Bliesheim im Liblarer Schwimmbad

Heute haben wir wie angekündigt im Hallenbad Liblar eine große Übung gemeinsam mit den Einheiten aus Bliesheim und Lechenich durchgeführt. Die Einsatzkräfte waren mit einem Unfall im Bereich der PH-Wert- Regulierung konfrontiert.

Das Szenario: Ein Mitarbeiter hat versehentlich Schwefelsäure mit Natronlauge in Kontakt gebracht und dabei die freiwerdenden Dämpfe eingeatmet. Er hat sich unter der Notdusche mit Wasser abgeduscht und dabei das Bewusstsein verloren. Die vermisste Person musste durch den Angriffstrupp gefunden und gerettet werden. Hierzu musste eine ca. 80 KG schwere Puppe unter schwerem Atemschutz aus dem Keller getragen werden. Anschließend konnten die Gefahrstoffe im Keller durch einen Trupp unter Chemikalienschutzanzug (CSA) beseitigt werden. Die Maßnahmen vor der Tür dienen der Dekontamination der Einsatzkräfte.

Abschließend wurden noch zwei kleinere Übungen im Bereich des Hallenbads durchgeführt.

Nach dem Aufräumen haben wir noch zusammen auf der Wache gegrillt.

Besuch bei den Ferienspielen

Wie im letzten Jahr haben wir auch dieses Jahr wieder die Ferienspiele besucht, um den potenziellen Feuerwehrleuten von morgen unsere Arbeit und Ausrüstung zu zeigen.

Die Kinder der Ferienspiele schauen sich interessiert unser Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug an.