Auflaufende Brandmeldeanlage in Entsorgungsbetrieb

Einsatz: 30/2020
Stichwort: BMA4
Datum: 21.05.2020
Uhrzeit: 16:41 Uhr

Am heutigen Vatertag wurde die Löschgruppe zusammen mit anderen Einheiten der Feuerwehr Erftstadt zu einer auflaufenden Brandmeldeanlage in einem Erftstädter Entsorgungsbetrieb gerufen. Vor Ort konnte allerdings kein Schadenfeuer festgestellt werden, sodass die Einheiten schnell wieder einrücken konnten.

Gemeldeter Gasaustritt in Blessem

Einsatz: 29/2020
Stichwort: Gasaustritt
Datum: 16.05.2020
Uhrzeit: 19:58 Uhr

Am Samstagabend wurden wir zu einem gemeldeten Gasaustritt nach Blessem alarmiert. Vor Ort konnte glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben werden.

Feuer in Köttinger Privatgarten

Einsatz: 28/2020
Stichwort: Feuer 2
Datum: 15.05.2020
Uhrzeit: 12:15 Uhr

Am Freitagmittag wurden wir zu einem Feuer im Garten eines Köttinger Einfamilienhauses gerufen. Bei Eintreffen stand auf einer Fläche von ca. 30 qm Holz in Vollbrand. Das Feuer konnte durch mehrere Atemschutztrupps sehr schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Zwei Atemschutztrupps bei der Brandbekämpfung im Garten eines Köttinger Einfamilienhauses

Brand bei Abfallverwertungsbetrieb

Einsatz: 27/2020
Stichwort: BMA 4
Datum: 13.05.2020
Uhrzeit: 00:12Uhr

Mitten in der Nacht wurden wir über die automatische Brandmeldeanlage eines in Erftstadt ansässigen Abfallverwertungsbetriebes aus dem Schlaf gerissen. Zusammen mit der Einheit Kierdorf und der hauptamtlichen Wache machten wir uns auf den Weg zur betroffenen Firma.

Vor Ort wurden die Einsatzkräfte von den Mitarbeitenden darüber informiert, dass es in einer Halle zu einem Entstehungsbrand kam, der bereits weitestgehend durch die Mitarbeitenden mit einem Wandhydranten abgelöscht wurde. Die eingesetzten Einsatzkräfte führten lediglich kleinere Nachlöscharbeiten durch, bevor die Einsatzstelle wieder an den Betreiber übergeben werden konnte.

Schwerer Verkehrsunfall auf der A61

Einsatz: 26/2020
Stichwort: VU-mit
Datum: 08.05.2020
Uhrzeit: 17:48Uhr

Am heutigen Freitag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Anschlussstelle Weilerswist. Hierbei wurde eine Person lebensgefährlich verletzt. Die Rettung des Fahrers musste mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät erfolgen.

Nach der Rettung konnte die Person der Besatzung des eingesetzten Rettungshubschraubers zum Transport in ein Krankenhaus übergeben werden. Weitere Information erhalten Sie über https://emergency-report.de/staedte/rheinerftkreis/08-05-2020-bab61-bei-weilerswist-lebensgefahr-nach-verkehrsunfall-auf-autobahn-43151/

Auslaufender Kraftstoff nach Unfall auf der Autobahn

Einsatz: 25/2020
Stichwort: TH-GSG
Datum: 07.05.2020
Uhrzeit: 15:22 Uhr

Am frühen Nachmittag kam es auf der BAB 1/61 in Fahrtrichtung Köln kurz vor der Anschlussstelle Erftstadt zu einem Verkehrsunfall. Eines der beteiligten Fahrzeuge hatte mehrere hundert Liter Diesel geladen, die in der Folge des Unfall austraten.
Aufgrund der Fahrtrichtung ist in diesem Autobahnabschnitt grundsätzlich die Feuerwehr Brühl zuständig. Da es sich um einen Unfall mit einem Gefahrguttransporter handelte, wurden wir aufgrund des Alarmstichworts (GSG-TH) als Messeinheit für den südlichen Rhein-Erft-Kreis zur Unterstützung der Feuerwehr Brühl direkt im ersten Abmarsch mit alarmiert. Da eine Messkomponente zur Schadstofffeststellung vor Ort nicht erforderlich war, konnten wir unseren Einsatz schnell wieder beenden.

Foto: Feuerwehr Brühl

Brandmeldeanlage bei Abfallverwertungsbetrieb

Einsatz: 23 & 24/2020
Stichwort: BMA 4
Datum: 24.04.2020
Uhrzeit: 07:46 & 16:03 Uhr

Heute wurden wir gleich zwei Mal zu einer fehlerhaft ausgelösten Brandmeldeanlage bei einem Erftstädter Abfallverwertungsbetrieb gerufen. Beide Male handelte es sich um eine fehlerhafte Auslösung.

Feuer in Liblarer Hochhaus

Einsatz: 22/2020
Stichwort: Gebäude
Datum: 17.04.2020
Uhrzeit: 14:24 Uhr

Zu einem Wohnungsbrand in ein Liblarer Hochhaus wurden wir heute zusammen mit den Kollegen der Einheiten und Blessem und Köttingen sowie der hauptamtlichen Wache alarmiert. Durch insgesamt zwei vorgehende Trupps wurde ein Wohnungsbrand in einem der Liblarer Hochhäuser schnell gelöscht. Nach ca. 2 Stunden konnten die Bewohner in der betroffenen Etage ihre Wohnungen wieder betreten.